Dienstag, 5. Juni 2012

Energiesparen - politisch oder wirklich?

giftiges Sparen

Nicht nur , dass die sogenannten Energiesparlampen ein gruseliges Licht verbreiten, ihre Giftzusammensetzung ist auch bemerkenswert. Interessant ist hierzu der Beitrag vom Schockwellenreiter:

"Den Film Bulp-Ficton — Die Lüge von der Energiesparlampe, der zeigt,
daß das Glühbirnenverbot der EU nur ein 
Geschenk an Siemens/Osram
und Philips
, und nicht — wie suggeriert — eine Öko-Großtat war,
der Film, der darüber informiert, daß die Energiesparlampen teurer Quecksilber-Sondermüll sind und ..."




die gute alte Lichtheizung


Wir müssen lernen, mit Informationen angemessen umzugehen. Keine Quelle bietet Schutz vor Halbwahrheiten. Was lediglich eine Behauptung und was real ist, müssen mündige Bürger selbst heraus finden. Das macht es denen nicht leicht, die auf der Suche nach komfortablen Wahrheiten sind.







Energieeffizienz hat ihren Preis


Bei allen Energiethemen sollten wir uns im Klaren sein:
  1. Energiesparen kostet Geld, bevor es Geld spart.
  2. Nur durch wirklich Innovatives sparen wir zusätzlich Energie.
  3. Energiesparen ist aktives, wissendes und bewusstes Handeln von Einzelnen.
  4. Nichts geht so schnell, wie es uns zuweilen politisch verkauft werden soll.

1 Kommentar:

  1. Mein Elektriker sagt, es gebe z.B. quecksilberfreie Lampen. Zudem sei in den anderen Lampen das Quecksilber in ähnlicher art gebunden wie in Amalgamfüllungen - und die haben viele von uns ja sogar noch im Mund.

    AntwortenLöschen